Diese Webseite ist für moderne Browser optimiert.
Bitte besuche sie mit einem anderen Browser.
FM1 toxic.fm Tagblatt Schützengarten
1 Nacht

Rückblick auf das Honky Tonk 2014 und neues Datum Samstag, 25. April 2015

Zum ersten Mal in der Geschichte des Honky Tonk St. Gallen fand das Festival an einem Samstag und nicht wie gewohnt am Freitag statt. Neben dieser Änderung sorgte auch das neu gestaltete Artwork und eine höhere Anzahl teilnehmender Lokale für frischen Wind. Diese Neuerungen haben sich bewährt und es konnte ein erfolgreiches und ausgelassenes Festival durchgeführt werden. Über 7000 Leute besuchten das Honky Tonk Festival vom Samstag, 26. April 2014. Selbst der Regen konnte die gute Stimmung nicht trüben.

Wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern, Helfern, Lokalen und Musikern, welche die Stadt St.Gallen in ein grosses und stimmungsvolles Musikfestival verwandelt haben. Ebenfalls gilt unser Dank dem Hauptsponsor Brauerei Schützengarten, allen Medienpartnern, sowie allen beteiligten Vorverkaufsstellen.

Wir werden den Samstag als Durchführungstag beibehalten und können bereits verkünden, dass die 17. Ausgabe des Honky Tonk Festival St. Gallen am Samstag, 25. April 2015 stattfinden wird.

Euer Honky Tonk Team

VERANSTALTER UND HERAUSGEBER

Incognito Productions AG Adlerbergstrasse 13, 9000 St.Gallen in Kooperation mit der Blues Agency GmbH, Leipzig

NEWSLETTER

Willst Du informiert bleiben? Trage Dich hier für den Newsletter ein.

HERZLICHEN DANK!

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle, die mitgeholfen haben, das Honky Tonk Festival zu ermöglichen: Brauerei Schützengarten AG (Roger Tanner, Elias Räbsamen), FM1/toxic. fm (Peter Weder, Thomas Pfister), St.Galler Tagblatt (Mirjam Santaguida), Hotel Sistar (Jörgen Kuhn), Gewerbepolizei St.Gallen (Mirjam Heggli), Raiffeisenbank St.Gallen (Dieter Leopold), Taxi Sprenger AG (Margrith und Hans-Peter Feiss), Verkehrsbetriebe der Stadt St.Gallen (Ralf Eigenmann), Papeterie zum Schiff (Regula Weigelt), allen Partnerlokalen sowie allen Helfern vom Honky Tonk Festival.

Visit us on Facebook.

Bands

Wir haben bereits mit dem Booking für das Honky Tonk Festival St.Gallen 2015 begonnen
und werden gegen Ende 2014 neue Bands aufschalten.

Bands
Wir haben bereits mit dem Booking für das Honky Tonk Festival St.Gallen 2015 begonnen und werden gegen Ende 2014 neue Bands aufschalten.
30 Lokale
Du kannst die Karte verschieben, um alles zu sehen.
Klick auf die Sterne, um Informationen über die Lokale zu erhalten.
KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4


Karte
Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42


Karte
Brasserie Walhalla
Bahnhofplatz


Karte
Baracca Bar
Teufenerstrasse 2/4


Karte
El Miguel
Haldenstrasse 1


Karte
Einstein St.Gallen
Berneggstrasse 2


Karte
Splügeneck
St.Georgenstr. 4


Karte
Stars and Stripes
Oberer Graben 27


Karte
Rest. National - Zum Goldenen Leuen
Schmiedgasse 30


Karte
Café Neugass
Neugasse 36


Karte
Rest. Bierfalken
Spisergasse 9a


Karte
Espai
Brühlgasse 48


Karte
Birreria
Brühlgasse 45


Karte
Down Town
Brühlgasse 28 (Zutritt ab 20 Jahren)


Karte
Spitalkeller
Spitalgasse 10


Karte
Rest. Marktplatz
Neugasse 2


Karte
Talhof Jugendbeiz
Torstrasse 14


Karte
OYA Bar & Kafé
Schwertgasse 14


Karte
1733 - Weinlokal St.Gallen
Goliathgasse 29


Karte
Café Gschwend
Goliathgasse 7


Karte
Time Out Musicbar
Engelgasse


Karte
Rock Story
Augustinergasse 26


Karte
Picante Bar
Augustinergasse 25 (Zutritt ab 25 Jahren)


Karte
Metzgertor
Metzgergasse 31


Karte
Grabenhalle
Unterer Graben


Karte
Backstage Club
Bahnhofstrasse 10


Karte
The Room
Brühlgasse 19


Karte
news Café Musikbar
Oberer Graben 8


Karte
Stickerei Bar Restaurant
Oberer Graben 44


Karte
30 Lokale

KUGL Kultur am Gleis

Güterbahnhofstrasse 4

Karte

Jugendkulturraum Flon

Davidstrasse 42

Karte

Brasserie Walhalla

Bahnhofplatz

Karte

Baracca Bar

Teufenerstrasse 2/4

Karte

El Miguel

Haldenstrasse 1

Karte

Einstein St.Gallen

Berneggstrasse 2

Karte

Splügeneck

St.Georgenstr. 4

Karte

Stars and Stripes

Oberer Graben 27

Karte

Rest. National - Zum Goldenen Leuen

Schmiedgasse 30

Karte

Café Neugass

Neugasse 36

Karte

Rest. Bierfalken

Spisergasse 9a

Karte

Espai

Brühlgasse 48

Karte

Birreria

Brühlgasse 45

Karte

Down Town

Brühlgasse 28

Karte

Spitalkeller

Spitalgasse 10

Karte

Rest. Marktplatz

Neugasse 2

Karte

Talhof Jugendbeiz

Torstrasse 14

Karte

OYA Bar & Kafé

Schwertgasse 14

Karte

1733 - Weinlokal St.Gallen

Goliathgasse 29

Karte

Café Gschwend

Goliathgasse 7

Karte

Time Out Musicbar

Engelgasse

Karte

Rock Story

Augustinergasse 26

Karte

Picante Bar

Augustinergasse 25

Karte

Metzgertor

Metzgergasse 31

Karte

Grabenhalle

Unterer Graben

Karte

Backstage Club

Bahnhofstrasse 10

Afterparty
Karte

The Room

Brühlgasse 19

Karte

news Café Musikbar

Oberer Graben 8

Karte

Stickerei Bar Restaurant

Oberer Graben 44

Karte

Incognito Productions AG
Adlerbergstrasse 13
9000 St.Gallen
Switzerland

Tel: +41 (0) 71 223 41 01
kontakt@honky-tonk.ch
www.incognito.ch


Impressum
Andy Egert Blues Band
Blues

Brasserie Walhalla
Bahnhofplatz
20.00 Uhr

Die Andy Egert Blues Band, eine feste Grösse in der Schweizer Blues-Szene, ist ein Garant für Blues im Stil von Eric Clapton, Alvin Lee, Peter Green, Johnny Winter, Freddie King sowie für Akustik-Blues à la Robert Johnson. All dies vermischt Andy Egert mit seinem ganz persönlichen und tiefen Gefühl für den Blues. Die Band aus der Südostschweiz ist mittlerweile seit gut 16 Jahren im Geschäft. Stetige Livepräsenz in der Schweiz und Tourneen durch Holland, Österreich, Polen, Litauen, Italien und Deutschland haben den ehemaligen Strassenmusiker auch auf der internationalen Bühne bekannt gemacht.

Gion Stump & The Lighthouse Project
Pop

Einstein Bar
Berneggstrasse 2
20.00 Uhr

Gion Stump ist ein reissender Musiker. Stets auf der Suche nach neuen Abenteuern. Mit seiner Band Gion Stump & The Lighthouse Project veröffentlichte er drei Alben, mit welchen er bereits durch ganz Europa tourte. Verschiedene Projekte zeigen, dass sich die Band nie wiederholen will. So wurde eine Auswahl der Lieder auch schon für Sinfonieorchester arrangiert und in den Tonhallen St. Gallen und Wil gespielt. Die Zuhörer werden in verschiedene Welten mitgenommen - manchmal ruhig und melancholisch, manchmal laut und rockig, aber immer mit einer kleinen Prise Humor.

Mess of Blues
Blues

National – Zum Goldenen Leuen
Schmiedgasse 30
20.00 Uhr

Was haben diese fünf Musiker gemeinsam? Richtig, sie alle spielen in der „legendären“ Band, „Mess of Blues“. Legendär bezieht sich in diesem Fall natürlich nicht auf das Alter des Bandbestehens, oder gar des jahrelangen Banderfolgs oder auf das Alter der Musiker, sondern auf die gegenwärtige Interpretation der legendären Lieder von verschiedenen, tatsächlichen Legenden und Musikergrössen wie Buddy Guy, B.B. King, Jonny Lang oder Gary Moore, Mess of Blues spielen mitreissende Blues-Songs die nicht immer, jedoch mehrheitlich im traditionellen Schema des Blues gespielt werden.

Web
r.p.m. Coverband
Rockcovers

Down Town
Brühlgasse 28 (Zutritt ab 20 Jahren)
21.00 Uhr

Die Musik fliesst der fünfköpfigen Band sprichwörtlich durch die Adern und reisst jedes Publikum mit. Bereits seit 2007 überzeugen sie mit ihren klassischen Rock-Songs und weltbekannten Pop Hits an diversen Events. Angefangen mit Auftritten auf Privatpartys von Freunden stiegen sie immer weiter auf die grosse Bühne an beliebten Stadtfesten auf.

Keltikon
Irish Folk

Spitalkeller
Spitalgasse 10
20.00 Uhr

Eine bunt gemischte Band spielt Folkrock, Balladen, swingende Jigs und schnelle Reels, in welchen sich Drums, Percussion, Gitarren, Bluesharp und eine Violine mit einem Dudelsack duellieren. Traditionelle und moderne keltische Musik, rockige Folksongs aus Irland, Schottland und ... Spanien.

On the Rocks!
Akkustik Covers

1733 - Weinlokal St.Gallen
Goliathgasse 29
20.00 Uhr

On The Rocks! Nicht nur Garant für kühle Drinks, sondern auch für heisse, zeitlose Rock- und Bluescovers. Von Tom Petty über Zucchero und Stevie Ray Vaughan bis hin zu den Rolling Stones, akustisch oder elektrisch. On The Rocks! zeichnen sich aber auch dadurch aus, dass sie neben bekannten auch weniger bekannte Songs zum Besten geben. Spielfreude pur und alles handgemacht.

Dún Aengus
Irish Folk

Café Gschwend
Goliathgasse 7
20.00 Uhr

Dún Aengus - Ein Duo bestehend aus Peter Andersson und Martin Rahmberg. Der Name der Band stammt von einem Platz auf der kleinen Insel Inishmore an der Westküste von Irland. Beide singen, Martin spielt Gitarre und Peter das Banjo. Dun Aengus hat ein reiches Repertoire an irischen Melodien und Liedern, ebenfalls hat Musik aus Schottland einen grossen Einfluss auf sie. Die Band versteht es einen in ein anderes Land zu entführen und mit ihren Melodien, das Herz zu erwärmen.

Mister Twist
Rock’n’Roll & Country

Rock Story
Augustinergasse 26
20.00 Uhr

Die 4 Tollenträger fegen mit Kontrabass, Drums und Gitarren bewaffnet über die Rampe und kredenzen dem Zuhörer eine fesselnde Rock’n’Roll Show mit swingendem „Sh-oo-bi-doo-wop“, treibendem Tarantino Surf und knackigem Rockabilly. Die grossen Jukebox-Klassiker, musikalische Zwischenstopps bei Knight Rider, Britney Spears und Metallica, fulminante Showeinlagen und die selbstkomponierten, vielgefeierten Songs verleihen dem Twist-Cocktail seinen einzigartigen Geschmack. Die unnachahmlich lockere Art ihrem Publikum zu begegnen, Situationskomik, Eigenironie und viel gute handgemachte Musik lassen die Mr.Twist Shows zum Pflichtprogramm werden.

LP’s Soulexpress
Funk & Soul

Picante
Augustinergasse 25 (Zutritt ab 25 Jahren)
20.00 Uhr

Mit Soul-Power pur zelebriert diese hochkarätige Formation in jedem Club ein unvergessliches Musik-Happening. LP’s Soulexpress verfügt über Eigenkompositionen sowie Covers von Marvin Gaye, James Brown, Prince, Kool & The Gang, Johnny Guitar Watson, Lionel Ritchie und vielen anderen. Sandra Rippstein’s Stimme verrät viel, wenn sie aus voller Kehle, rauchig und dennoch gefühlvoll, in die Nacht hinaus singt. Zu bestechen vermag aber nicht nur ihre Stimme, sondern auch ihre unkomplizierte, symphatische Art, mit der sie ihr Publikum verzaubert.

Russkaja
Turbo Polka

Grabenhalle
Unterer Graben
22.00 Uhr

Russkaja spielen einen energiegeladenen Turbo-Polka. Dieser hochexplosive Mix aus Ska, Balkan Metal, Polka Rap und Estam Rock lässt den Zuhörer nicht kalt. Pure Energie strahlt Russkaja auf der Bühne aus und diese überträgt sich von dort direkt aufs Publikum. Russkaja verkörpert die Lebensfreude des Ostens und diese haben sie bereits an etlichen Konzerten zur Schau gestellt. Man muss aber zum Glück nicht Russisch können, um die Band zu verstehen, die 2005 in Wien gegründet wurde und in Russisch, Englisch und teilweise Deutsch singt.

Los Grecos
Akustik Rock Covers

Espai
Brühlgasse 48
20.00 Uhr

Mit drei Gitarren und Gesang spielen sie bunt gemixt und zum Teil neu interpretiert, Songs aus diversen Stilen der heutigen und auch der vergangenen Zeit. Eine gute Portion griechischer Musik darf dabei natürlich nicht fehlen. Die Geschichte der Entstehung scheint eher zufällig als gewollt. Als Funk-, Soul- und Rockband startete die damalige Gruppe zum ersten Konzert in Griechenland, und weil’s so schön war, blieb man gleich zwei Monate und tourte bei den Hellenen durch die Touristensaison.

Souljourney Sound - DJ Set
Reggae

Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42
20.00 Uhr

Wer schon einmal die Gelegenheit hatte Souljourney Sound live zu erleben, wird nicht daran zweifeln, dass Reggae ihre grosse Leidenschaft ist. Seit vor über 15 Jahren die ersten Platten den Weg in ihre Vinylbox fanden, war das erst der Anfang des „Souljourney“. Es folgten diverse Parties und Konzertveranstaltungen mit Auftritten im In- und Ausland, unter anderem mit Künstlern wie Chuck Fenda, Earl 16, Fantan Mojah, Prince Alla, Ranking Joe, Ziggi und viele mehr.

Kulturattentat
Swiss Reggae

Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42
22.00 Uhr

Seit gut zehn Jahren wird unter den Namen Kulturattentat mit wechselnder Belegschaft Reggae Musik gemacht. Seit drei Jahren existiert die komplette Band und vor kurzem fanden sie die ideale Besetzung. So konnten sie schon Bühnen bis nach Berlin rocken, haben viele Leute kennen gelernt und ihren Sound weiter getragen. Diese Band hat ein Ziel: Reggae, der aufweckt. Tanzbar, direkt und mit viel guter Laune in der eigenen Sprache. Die Musiker verstehen sich als Kollektiv, jeder bringt seine Eigenheiten mit und zusammen ergibt das eine solide Reggaeband.

The Murphys
Covers

Baracca Bar
Teufenerstrasse 2/4
20.00 Uhr

Ihre Musik ist mindestens genauso süffig wie das irische Bier, welches der Band den Namen geliehen hat. Sie lieben Musik und verstehen es, Menschen mit Musik zu begeistern. Bewaffnet mit akustischer- und elektrischer Gitarre, zwei Gesängen und satten Grooves klingen sie wie eine "grosse" Band. Musikalisch geht die Reise rund um die Welt: Gecovert werden ausschliesslich Chart-Hits von grossen Namen wie David Guetta, Robbie Williams bis hin zu U2. Von Rock, Pop, Funk, Disco, Hip Hop bis hin zu House ist alles erlaubt, was Spass macht!

Blue on Black
Blues, Soul

El Miguel
Haldenstrasse 1
20.00 Uhr

Die sieben Musiker aus Südamerika, Afrika, Österreich, Deutschland und der Schweiz sind allesamt keine Unbekannten in der Musikszene und einige stehen schon seit über dreissig Jahren auf den Brettern die den Blues bedeuten. Die Band zelebriert den Blues Rock und Soul von B.B. King, Eric Clapton, John Lee Hooker, Jimi Hendrix, Gary Moore, Blues Brothers usw. Jeder Song wurde neu arrangiert und wird durch ihren „Dreck“ zu einem schweisstreibenden Blues Rock und Soul Power Spektakel.

TWO and YUNA
Pop, Alternativ

Stickerei
Oberer Graben 44
20.00 Uhr

Sie sind zu zweit, sie singen und spielen. Für Yuna. Mit Yuna. Yuna hat kein Gesicht, aber sie hat die beiden. Sie sind wie Schatten, immer vorhanden, nie wirklich sichtbar, aber hörbar. Eine Frau und ein Mann, mit Stimme, Piano, Gitarre und Schlagzeug, Die Musik wirkt mal kantig, mal weich, mal strahlend. Yuna wird dadurch lebendig. Yuna lässt aufhorchen und erweichen. Die Zwei verlassen Yuna nicht mehr und Yuna will bleiben. Für immer.

Flieder
Trip-Hop, Ambient

Stickerei
Oberer Graben 44
22.00 Uhr

Thomas und Thomas samplen und loopen die Tracks jedes Mal von neuem und live: Vier nackte Hände und Füsse bedienen ununterbrochen Pedale, Regler, Tasten, Saiten, Felle, Glockenspiele, und einige wenige Vocal-Einspielungen sind dabei die einzigen vorproduzierten Klangfäden in einem dichten Gewebe schwerer Harmonien, selbstbewusster Beats und eingängiger Hooks. Das neue Album „Passing By“ plaziert sich in nächster Nähe zu Massive Attack, während das Album insgesamt die verstörende Schönheit von Mogwai mit der sphärischen Weite von Morcheeba vereint.

Mallet
Rock

Stars and Stripes
Oberer Graben 27
20.00 Uhr

Die Band spielt jährlich ca. 150 Konzerte im In-und Ausland und gehört damit zu den meistbeschäftigten Acts Deutschlands. Sie sind der beste Beweis, dass man auch als Trio ein abwechslungsreiches Programm anbieten kann. Das Repertoire besteht aus Rock-Klassikern und eigenen Songs und trotz aller Routine (über 30 Jahre on the road) sind Spontanität und Spielfreude angesagt; häufiger Kommentar des Publikums: Euch sieht man so richtig an wie gerne ihr spielt. Welcome to the world of Rock and Roll.

Worthy Unplugged feat. Ina Zeplin
Soul Blues Funk

Café Neugass
Neugasse 36
20.00 Uhr

Der US-Amerikaner Reggie Worthy hat bereits mit Grössen wie Eric Burdon, Udo Lindenberg und Ike & Tina Turner gespielt. Sein Akustik Projekt bestreitet er zusammen mit der Sängerin und Gitarristin Ina Zeplin. Ob Hendrix, Bill Withers oder eigenes Songmaterial – die Musiker der beiden ist intensiv, energiegeladen und ausgesprochen groovy.

Tears For Beers
Gangsta Blues

Restaurant Bierfalken
Spisergasse 9a
20.00 Uhr

Tears For Beers grooven richtig los. Die Band spielt schweren Gangsta Blues, dazu eine geballte Ladung Rock und eine Prise knackigen Funk. Die Rhythm & Blues-Truppe legt bei Open Air Festivals, Club-Konzerten und Party-Gigs eine ultimative Liveshow auf die Bretter. Den Zuschauer erwartet ein explosives und schweisstreibendes Spektakel.

Michael Wespi
Pop, Rock

The Room
Brühlgasse 19
20.00 Uhr

Der 23-jährige Musiker entschied sich voll auf die Karte Musik zu setzen. Nach diversen Band-Projekten strebte er eine Solo-Karriere an und hängte gleichzeitig seinen Informatik-Job an den Nagel, um sich voll seiner grössten Leidenschaft, der Musik, zu widmen. Nach über 200 Konzerten im In- und Ausland und zwei veröffentlichten Alben erschien 2013 die neue CD von Michael Wespi. Neben seiner ausdrucksstarken Stimme überzeugt der DRS3 Best Talent - Gewinner auch als Gitarrist. Freunden des modernen Pop/Rock ist ein Konzert-Besuch ebenso zu empfehlen, wie Liebhabern von gefühlvollen Balladen.

Pete & The Roofrockers
Rock 'n'Roll

Restaurant Marktplatz
Neugasse 2
20.00 Uhr

Pete & The Roofrockers – immer für eine Überraschung gut. Sie spielen heissen Rock 'n' Roll von rotzfrech bis schwiegermütterlich dezent. Elvis spielt eine zentrale Rolle in den Shows von ihnen. Die gute Mischung aus eigenen Songs, Covers und kreativer Improvisation macht ihre Live-Shows zu einem vorzüglichen Akt der Unterhaltung.

Generell 80
Rock, Pop

Time Out Musicbar
Engelgasse
20.00 Uhr

Was bewegt sechs erfahrene Zentralschweizer Musiker/innen dazu, in scheusslichen Klamotten auf der Bühne „alte“ Lieder zu spielen? Es ist dieses Gefühl, das sie alle in den 80er Jahren hatten, als sie schwer pubertierend mit pickligen Gesichtern in der Dorfdisco zu genialer Musik Balztänze aufführten. Dieses Gefühl und natürlich die unsterblichen Hits des wohl verrücktesten Jahrzehnts des letzten Jahrhunderts wollen Generell 80 zurückbringen. Hier ist der Name Programm.

Gee-K feat. Sophie Solena
Rock, Pop

Restaurant Metzgertor
Metzgergasse 31
20.00 Uhr

Gee-K zelebriert seine Live Shows bis auf’s Blut und lässt es mit seinen exzellenten Musikern krachen dass sich die Tanzfüsse biegen. Die Band verschmilzt Funk, Soul und Rock zum unverwechselbaren Gee-K Style. Dieses Jahr wird die Bande von der sehr talentierten und positiv verrückten Flötistin und Sängerin Sophie Solena unterstützt, die unter anderem auch schon mit Ian Anderson von Jethro Tull in Montreux die Bühne gerockt hat.

Lapse of Time
Postrock

Splügeneck
St. Georgenstrasse 4
20.00 Uhr

Die stilistisch vielfältige St.Galler Formation Lapse of Time hat in ihrer über fünfzehnjährigen Vergangenheit schon viele Honky Tonk Besucher begeistert. Ihr erfolgreiches Akustikprogramm im Singer-Songwriter-Stil findet bei jüngeren und älteren Zuhörern Gefallen. Die Formation bietet eine spannende Mischung aus Americana- und Pop/Rockambiente, mit Liedern die nicht zuletzt durch ihre Schlichtheit ergreifen. So finden sich in ihrem Set Covers von Josh Ritter oder Glen Hansard, aber auch überzeugende Eigenkompositionen. Starke Melodiearbeit, die den ehrlichen Zuhörer sucht.

JJ's Hausband feat. Kent Stetler
Soul, Funk

news Café Musikbar
Oberer Graben 8
20.00 Uhr

Die „working band“ um den musikalischen Kopf J.J. Flueck — spielten seit 2003 über 300 Konzerte. JJ’s Hausband treten mit wechselnden und verschiedenen Gastkünstlern / Sänger/innen zusammen auf, je nach dem wohin die Show gehen soll. Aktuell feiert die Band ihr 10-jähriges Bestehen und freuen sich am Honky Tonk Festival in St. Gallen zusammen mit Kent Stetler (CAN) eine Fülle an Funk & Soul Hits auszupacken. Good Groove pur!

Royal Riot
Akustik Pop

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1
21.00 Uhr

Royal Riot ist ein Studententrio welches sich Ende 2013 formte. Mit Gitarre, Bass und Schlagzeug machen sie Fresh-Acoustic-Pop und haben sich zum Ziel gesetzt jede Bühne zu rocken, die ihnen in die Quere kommt. Da die Band noch jung ist, lässt sich keine lange Biographie schreiben. Sie haben aber immerhin den BandXOst-Contest 2013 gewonnen und freuen sich deshalb, bald ins Studio gehen zu dürfen.

a Phobic Smile
Post Hardcore

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1
22.15 Uhr

Harte Metalriffs, hämmernde Drumbeats, tiefe Bässe und Screaming treffen auf melodiösen Gesang und ruhige Instrumental Parts; so könnte der Sound von „a Phobic Smile“ wahrscheinlich am besten beschrieben werden . Wie der Name „a Phobic Smile“ (ein krankhaft verängstigtes Lächeln) es bereits andeuten soll, versuchen die vier Bandmitglieder zwei unterschiedliche Stile zu vereinen, was schlussendlich als „Post-Hardcore“ bezeichnet werden könnte. Seit der Gründung der Band arbeiten „a Phobic Smile“ nun beinahe jedes Wochenende an diesem Ziel und legen viel Wert darauf ihre Songs selbst zu schreiben.

BDC
Rap, Crossover

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1
24.00 Uhr

Das 2012er Album „Silberrücken“ war sowas wie der Mauerfall für die Rap-Urgesteine BDC. 2013 haben die St.Galler ihren Sound in seine Einzelteile zerlegt und neu zusammengebaut. Um zwei Mitglieder reicher und komplett zur Liveband umgewandelt, sind sie ab sofort auf der heiligen Mission, Crossover im besten Sinne neu zu erfinden. „New and improved“ BDC funktioniert als ideale Symbiose aus drei Bands: der lyrische Anspruch, die unbedingte Tanzbarkeit und der Kopfnick-Faktor eines klassischen Hip Hop-Acts vermischen sich mit der energetischen Live-Attitüde einer Punkband und dem feinen Gespür für Melodien, Emotionen und Höhepunkte.

Arbresha Latifaj
Singer-/Songwriter

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27
21.00 Uhr

Arbresha Latifaj ist eine 20jährige Musikerin vom Bodensee und die Hälfte der Band „Music is her Boyfriend“. Mit dem von Arbresha geschriebenen Song „He loves me“ standen sie im Finale von myCoke music und wurden aus über 700 Bewerbern ausgewählt, an der m4music Demotape Clinic teilzunehmen. Sie schreibt zarte, hintergründige Songs, eingängig und eigenwillig, reduziert und doch raumfüllend. Mit ihrer intensiven Stimme zieht sie das Publikum in ihren Bann. Sie spielt Gitarre und singt, doch ihre größte Stärke ist das Songwriting. Was sie macht, ist Singer/Songwriter-Pop im besten Sinne, veredelt durch Anleihen aus Chanson, Jazz und Folk.

Ana Scent
Pop

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27
22.00 Uhr

Ana Scent erfindet sich immer wieder neu. Ist kritisch mit der Welt, mit sich selbst. Ihre Stimme hat das gewisse Silber, ihr Blick das gewisse Funkeln. Ana Scents mächtige Drums und fette Synthesizer feiern die Freiheit. Verpackt in hookige Melodien wünschen sich ihre Texte jene Tiefe, die der Alltag oft vermissen lässt. Ana Scent macht Pop. Unverfälscht und alles andere als innocent.

soda. Live
Electro

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27
24.00 Uhr

soda. Damit ist nicht etwa Sprudelwasser gemeint. Es handelt sich hier vielmehr um einen erfrischenden Cocktail des St.Galler Electro-Duo Manuel Loepfe und Pascal Glatz. Ein Mix aus harten Synthesizern, vermischt mit den Bässen von kraftvollen Kickdrums und verspielten digitalen Klängen. Kräftig geschüttelt und kompromisslos serviert. Ein extatisches Tanzfest für die ganze Nacht!

Herr Bitter
Splatterpop

Grabenhalle
Unterer Graben
21.00 Uhr

Aus Herr Bitters letzten zwei Produktionen folgt nun deren Symbiose, die musikalisch neue Akzente setzt. Skurril und dennoch unverschämt poppig erzählen die neuen Stücke vom grossen Unbehagen in unserer Gesellschaft und über zerbrechliche Phantasiewelten: Songs, die einmal mehr im Splatterpop ihr Zuhause gefunden haben. Weiche Synthies, grelle Gitarren und fliessende Bässe mit authentischem Gesang, Zartbitterschokolade fürs Gehör – ein Ausflug in elektrisierend frisch verschachtelte Klanggewebe, die das Unterbewusstsein wach zu rütteln vermögen.

Solange la Frange
Elektropunk

KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4
21.30 Uhr

Solange La Frange aus Vevey am Genfersee ist nicht nur eine Band, sondern ein ungezügeltes Kollektiv aus DJs und Musikern. Sie verfeinern Dance tunes mit Bongotrommeln, integrieren erdige Beats in Elektrosongs und bringen mit ihrem rohen Mix aus ungehobeltem Techno, binärem Punk und dreistem Singsang jede Bühne zum Beben. Die Band, die vor allem durch ihre Live-Auftritte von sich reden macht, bringt viel Spielerfahrung mit und wissen mit Visuals und Tänzern zu begeistern. Nicht verpassen!

We love Machines
Elektro

KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4
23.00 Uhr

Sie haben den Swiss Talents Award 2013 für den besten Elektro Act gewonnen. We love Machines sind die Darlings der Schweizer Club- und Dancefloorszene. Das Duo, bewaffnet mit Computer und Vintage Synthesizern, wurden schon mit Justice, Daft Punk oder Boys Noize verglichen. 2014 fahren sie mit einer neuen Show auf, bei der sie zusätzlich ein Schlagzeug mit im Gepäck haben. Ihre unverkennbare Herkunft aus der Rockmusik und Vorliebe für French House sorgen für Musik, bei der niemand stillstehen kann.

Rocktail
Rock

Birreria
Brühlgasse 45
20.00 Uhr

Bereits seit 10 Jahren rockt die Coverband aus der Region Linthgebiet nun mit Partyrockhits aus den 60’, 70’, 80’ und den Neunzigern. Sie überzeugen mit einer bewussten und konsequenten Linie. „Angetan von der glorreichen Rockgeschichte des letzten halben Jahrhunderts gehen wir dem Mythos des "Rock'n Roll" nach“ heisst es und in der Tat geht es vor allem um eines: Feuriger und wuchtiger Gitarrensound. Gleich fünf Leadstimmen ermöglichen ein breites, abwechslungsreiches und beinahe endloses Repertoire, wo kaum ein Rockklassiker fehlt.